Foto: Raffael Stiburek


Neues Jahr - neue Motivation



28.12.2018 / Autor: Therapie Aktiv


Wer kennt es nicht? Mit dem Startschuss in ein neues Jahr kommen viele gute Vorsätze. Die Motivation scheint oft grenzenlos, sodass ein Vorsatz alleine oft zu wenig erscheint.

  • „In diesem Jahr verzichte ich komplett auf Süßigkeiten“
  • „Ab nun kommt der neu angeschaffte Heimtrainer täglich zum Einsatz“
  • „Ab heute bin ich Nichtraucher“
  • usw........

 Doch ebenso oft schleichen sich nach den ersten Wochen der Euphorie Tage ein, an denen die neu gefassten Vorsätze auf Grund von Schlechtwetter, Stress oder Feierlichkeiten über Bord geworfen werden. Begleitet vom schlechten Gewissen ringt man dann mit sich selbst, weil man es doch nicht durchgehalten hat, weil man doch zu schwack, zu inkonsequent war.

 

Folgende Tipps helfen Ihnen dabei aus einem gefassten Vorsatz, einen erfolgreich umgesetzten Vorsatz zu machen:

 

  1. Die Motivation überprüfen

Ein „Vorsatz“ meint in seiner wahren Bedeutung: „Etwas, was sich jemand bewusst, vorgenommen hat; eine feste Absicht, ein fester Entschluss“

Bevor Sie sich etwas vornehmen, überprüfen Sie, ob die Motivation wirklich von Ihnen, aus Ihrem Inneren heraus kommt. Vorsätze lassen sich nur dann dauerhaft umsetzen, wenn Sie wirklich hinter dem Vorhaben stehen.

 

  1. Eins nach dem anderen

Sein Leben langfristig zu verändern ist eine Herausforderung. Übernehmen Sie sich deshalb nicht. Konzentrieren Sie sich immer nur auf ein Ziel. Beginnen Sie mit Aufgaben, die Ihnen besonders wichtig sind, oder Vorsätzen, deren Umsetzung Ihnen leichtfallen.

 

  1. Realistische Ziele formulieren

Um die Motivation über längere Zeit aufrecht zu erhalten, ist es wichtig sich erreichbare Ziele zu setzen. Diese sollten klar formuliert und konkret sein. Mit jedem erreichten Etappenziel steigt das Selbstvertrauen und somit auch die Motivation an dem Neujahrsvorsatz dran zu bleiben. Nehmen Sie sich beispielsweise nicht gleich vor jeden Tag eine Stunde Sport zu machen, sondern beginnen Sie täglich mit 20 Minuten Bewegung.

 

  1. Verbündete suchen – Gemeinsam ist man stark

Gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten macht gleich doppelt so viel Spaß. Suchen Sie sich jemanden, der ein ähnliches Ziel verfolgt. Vielleicht eine Freundin, der Nachbar, eine Arbeitskollegin? Zusammen können Erfolgserlebnisse geteilt und Tage, an denen die Motivation zu wünschen übrig lässt, besser durchgestanden werden.