Foto: Frau macht Diät;  © Monkey Business Images - Shutterstock.com

Diese Sache mit dem Gewicht

23.05.2024 / Autor: Therapie Aktiv / Kategorie: Diabetes im Alltag
„Nehmen Sie endlich ab!“, „Ein paar Kilos weniger würden schon reichen und Ihr Blutzucker wäre viel besser eingestellt!“, „Essen Sie doch einfach nicht so viel!“ – Wenn es doch nur so einfach wäre, oder?

Foto: Frau macht Bewegungsübungen; offset - Shutterstock.comJe mehr wir uns darauf fokussieren, abnehmen zu wollen, desto schwieriger wird es leider oft. Wir beginnen krampfhaft, Sport zu machen, obwohl uns die eine (vermeintlich effektivste) Sportart gar keinen Spaß macht, schränken unsere Lebensmittelauswahl extrem ein und können so nicht einmal mehr zu Familienfeiern oder spontanen Essenseinladungen gehen, weil diese nicht in unseren Ernährungsplan passen. Kein Wunder, dass 95 von 100 Diäten bzw. Abnehmversuchen misslingen! Je häufiger wir Diäten anfangen und scheitern, desto schlechter ist es für unsere Gesundheit.

Wussten Sie, dass große Gewichtsschwankungen, bedingt durch radikale Diäten und dem anschließenden Jojo-Effekt, das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle verdoppeln?


Die Philosophie „Health at every size®“, übersetzt „Gesundheit unabhängig vom Körpergewicht“, bestärkt uns darin, immer und jederzeit etwas für unsere Gesundheit tun zu können – egal welches Körpergewicht und welche Körperform (dick oder dünn, groß oder klein) wir haben.


Der Schlüssel zum Erfolg ist nämlich die innere Haltung: Nicht die Gewichtsreduktion ist das Ziel unserer Verhaltensänderung, sondern unser körperliches und seelisches Wohlbefinden!


Finden wir eine Art von Sport oder Bewegung, die uns Freude bereitet, üben wir sie aus, weil wir es WOLLEN, und nicht, um Gewicht zu reduzieren. Essen wir unserem Körper zuliebe ausgewogen, weil es sich GUT ANFÜHLT (z. B. stabilerer Blutzucker, weniger Heißhungerattacken, mehr Energie), nicht weil ein Ernährungsplan uns das befiehlt, bleiben wir auch lieber dabei. Dabei geht es nicht um strenge Regeln und Verzicht, sondern um flexible Entscheidungen Tag für Tag – je nachdem, was uns in diesem Moment gut tut.

Wir lieben unsere Speckröllchen vielleicht nicht, aber sie hindern uns nicht daran, das zu tun, was wir wollen, und beeinflussen unsere Stimmung nicht übermäßig. Sie sind eben einfach da.

Ihre persönlichen Stärken und menschlichen Qualitäten


Foto: 2 Frauen trinken gemeinsam Kaffee; VGstockstudio - Shutterstock.comEin starkes Zeichen von Selbstachtung ist die Fähigkeit, die eigenen Werte zu kennen und wertzuschätzen. Würdigen Sie all die liebenswerten Charaktereigenschaften, die Sie als Mensch ausmachen. Sich mit anderen zu vergleichen, führt lediglich zu unnötigem Leid und Neidgefühlen. Lernen Sie stattdessen Ihre einzigartigen Begabungen und Talente schätzen – jeder Mensch ist einmalig und gut, so wie er oder sie ist!


Denken Sie an die Wesenszüge, Charaktereigenschaften und Werte, die Sie als Mensch vorweisen und die nichts mit Ihrem Aussehen zu tun haben: Sind Sie intelligent oder haben Sie ein umfassendes Allgemeinwissen? Haben Sie eine schöne Singstimme oder ein gutes Taktgefühl beim Tanzen? Sind Sie gut organisiert oder erledigen Sie Ihre Arbeit mit Sorgfalt und Liebe zum Detail? Sind Sie stolz auf Ihre privaten oder beruflichen Ziele, die Sie erreicht haben? Sind Sie eine gute Zuhörerin bzw. ein guter Zuhörer?


Übung:

Schreiben Sie bitte jetzt Ihre persönlichen Qualitäten auf.




Ähnliche Artikel

Senioren am Strand; Foto: © wavebreakmedia - Shutterstock.com
Zur Artikelliste der Kategorie Diabetes im Alltag

Die Macht der Gedanken

Wie Selbstfürsorge und Körperrespekt die Therapie unterstützen können – Teil 1
...mehr zu Die Macht der Gedanken
Foto: Frau in Herbstlandschaft; Foto: © Mila Supinskaya - Shutterstock.com

Diabetes

Ursachen, Symptome & Therapie bei allen Formen von Diabetes.

...mehr

Therapie Aktiv

Das Programm für Typ-2-DiabetikerInnen. Anmeldemöglichkeiten, Therapie Aktiv ÄrztInnen, Fakten & Zahlen.

...mehr

Infos & Unterlagen

Infos, Broschüren, Materialien, Downloads und Service!

...mehr